Minimalistische Hochzeitsdeko Kintsugi Style by Avodah Living

Was ist Kintsugi?

Es handelt sich um eine traditionelle japanische Reparaturmethode für Keramik. Bruchstücke werden zusammengeklebt und die Ränder mit Pulvergold verziert, was zu den bekannten Mustern führt. Im Grunde werden Risse hier betont und absichtlich in den Vordergrund gebracht. Letztendlich wird das Stück dadurch noch wertvoller als es vorher war.

Minimalistische Hochzeitsdeko

Der Stil, den Eva von Avodah Living verfolgte ist eine feine Mischung aus Minimalismus und einem Hauch Boho. Die simple things in life stehen im Mittelpunkt. Denn was ist der Grundstein einer jeden Hochzeit: die Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen. Das war auch die Inspiration für Eva Kintsugi als Hochzeitsthema zu verwenden. Denn genau wie eine Keramikschale mit einigen Sprüngen ist auch die Ehe zu sehen. Nichts ist perfekt. Der eine oder andere Makel macht es zu etwas besonderem und wenn man ihn schützt und repariert hat mein Unikat! So, das war ganz schön philosophisch für einen Montagmorgen.

Die Models sind eigentlich gar keine.

Rose and Charles sind nämlich seit acht Jahren glücklich verheiratet und haben mittlerweile zwei Kinder. Die beiden sind perfekt als Models für dieses schöne Shooting geeignet. Sie kennen den Ehealltag genauso wie das High eines Hochzeitstages. Beide sind gern wieder in ihre Hochzeitskleidung gestiegen und haben voller Begeisterung geturtelt. ♥

WOW! Trendy Farbkombi Gelb und Nude.

Minimaliste Tafeldeko für deine Hochzeit

Es muss nicht immer prunkvoll sein. Wenn du dich mal für einen Stil entschieden und dein Budget für Spielereien festgesetzt hast, dann geht’s erst los mit den Details. Minimalistische Wedding Deko ist stark im Kommen nach all den Jahren von üppigem Blumenschmuck und Rosenbögen, Wedding Hoops etc. Weniger ist mehr ist jetzt genauso gefragt und wir verstehen warum.

Klare Linien, eine schöne Farbpalette, wenig Deko dafür aufeinander abgestimmt. SO sieht eine stylishe Hochzeitsdeko aus. In vielerlei Hinsicht ist weniger mehr. Auch wenn ich immer wieder gerne auf pompöse Hochzeiten gehe, finde ich so eine schlichte Dekoration schon sehr ansprechend. Man konzentriert sich auf das Wichtigste und die Qualität der Dinge stehen im Vordergrund.

Die kreativen Köpfe hinter diesem Shooting:

Design, Styling & Blumen: Avodah Living

Blumen aus dem Garten von Mille et Une Fleurs
Fotografin:  Take a Breath Photography
Papeterie: Meraki Créations Minimalistes  auf Papier von Pressed Paper
Blumenbänder: Silk & Willow
Makeup and Hair: You are Beautiful 
Cake: Cuppins
Cake Stand: A Heirloom
Handgemachte Keramik: Atelier Cythère
Flatware: Cutipol
Brautkleid: Anais Anette
Ohrringe: https://fr.aurorehavenne.com
Halskette https://www.troispetitspointsparis.com
Hairpin https://www.cirealexandria.com
Bräutigam Accessoires: Le Colonel Moutarde

 

No Comments Yet

Comments are closed