Die besten Tipps wie man Save the Date Karten schreibt

Ihr habt euch also entschlossen, zu heiraten? Dann sollte es die ganze Welt erfahren! Oder zumindest diejenigen, die später auch zur Hochzeitsfeier eingeladen sein werden. Save-the-Date-Karten sind der ideale Weg, um Freunde, Verwandte und Bekannte darauf vorzubereiten, dass bald einer der wichtigsten Termine eures Lebens ansteht.

Save-the-Date-Karten: Karten mit Mehrwert

Warum man Save-the-Date-Karten überhaupt braucht?

Die einfache Antwort auf diese Frage, ob ihr Save the Date Karten braucht, heisst „Ja, natürlich!“ ;) Ich sage euch auch warum: Save the Date Karten sind ideal, um eure künftigen Gäste zu informieren wann der grosse Tag stattfinden wird. Vorallem für Hochzeiten in der Sommerzeit wo viele in den Ferien sind, ist es wichtig den Termin frühzeitig zu kennen. Ihr reduziert so den Stress bei allen Beteiligten, denn auch die Gäste finden es gut, wenn sie möglichst frühzeitig informiert wurden.

Was sollen wir bloss draufschreiben? Die besten Tipps zum Text

Selbst wenn du kein grossartiger Texter bist und euch zusammen nichts Passendes einfallen will: Save-the-Date-Karten kommen ohne grosse Worte aus. Ihr gebt hier einige Informationen zu einem Termin, der doch bitte reserviert werden soll. Folgende Infos sind wichtig:

– eure Namen

– das Datum der Hochzeit

– der Ort der Trauung bzw. der Feier

– Verweis auf baldige weitere Informationen

Der letzte Punkt ist besonders wichtig, wenn ihr nicht wollt, dass euer Telefon heiss läuft. Andernfalls wird es fast permanent klingeln, weil die Leute wissen wollen, ob es Kleidungsvorschriften gibt, ob sie zur Trauung und zur Feier eingeladen werden und was sie bloss schenken können. Verweist also lieber gleich auf die noch folgende Einladung mit weiteren Informationen.

Gestaltet die Karten als Blickfang, aber überladet sie nicht. Die Faustregel ist, dass nur soviel Text wie unbedingt nötig darauf gebracht werden sollte. Eventuell lässt sich ein Kontakt angeben, falls ihr Hilfe bei der gesamten Organisation eurer Feierlichkeiten habt und diese Person als Ansprechpartner genannt werden soll. Das entlastet euch ungemein und schützt vor ständigen Telefonanrufen wegen – zumindest für euch – unwichtigen Kleinigkeiten.

Wann sollen wir die Karten schicken?

Da Save the Date Karten eine Art Vorinformation darstellen, solltet ihr nicht zu lange mit dem Versenden warten und zeitig genug mit der Gestaltung beginnen. Manche Paare verschicken diese Karten bereits drei Monate oder sogar noch länger vor dem grossen Termin, denn so haben die künftigen Gäste genügend Zeit, sich diesen Termin einzuschreiben. In jedem Fall sollte ein wenig Zeit zwischen dem Versand der Save-the-Date-Karten und der Einladungen liegen, beide sollen nicht dicht aufeinanderfolgen. Dann wären Erstere überflüssig.

Bilder oder Text, was bringen wir auf die Karte?

Am schönsten ist natürlich eine personalisierte Karte und kein generisches Design. Verschickt eine Fotokarte und nutzt diese Gelegenheit professionelle Fotos von euch machen zu lassen. Seht euch hier ein paar unterschiedliche Verlobungsshootings an und welche Karten daraus entstanden.

Verlobungsshooting in Oxford bei Regen.

Verlobungsshooting in Venedig

Die Fotos, die beim Verlobungsshooting in Opatija entstanden, hat das Paar kreativ am Hochzeitstag zum Einsatz gebracht. Was man aus Fotos, die bei einem Pre Wedding Shoot entstehen sonst noch machen kann, seht ihr in diesem Beispiel.

Entfaltet eure kreative Ader und lasst individuelle Save-the-Date-Karten entstehen, die so noch nie da gewesen sind und die die Gäste verzaubern werden.

Verlobungs & Paarshootings werden von Ladies & Lord europaweit angeboten. Hier ein paar Highlights aus Paris, Mallorca, Amalfiküste u.v.m.
Weitere Infos findet ihr in dieser Broschüre.

No Comments Yet

Comments are closed

Alternative Brautmode?

Bleib dran an den neuesten Brautmodetrends. Meld dich an.

 

NO Spam! Guranteed!

DANKE!

Wir hassen Spam und versprechen Dir nur die coolsten Trends zu senden.