Die Frage was denn so ein Hochzeitsplaner kostet, ist nicht in 2 Sätzen zu beantworten. Es gibt verschiedene Arbeitsmodelle wie Kosten eines Hochzeitsplaners verrechnet werden können.

Was macht ein Hochzeitsplaner?

Im Grunde ist ein Hochzeitsplaner nichts anderes als ein Projektmanager. Er/ sie muss in einem gewissen Zeitrahmen und in einem gewissen Budget ein Projekt auf die Beine stellen. Je nach Aufwand verlangt ein professioneller Hochzeitsplaner zwischen 10 und 15 Prozent des Gesamtbudgets. Die Planung liegt meistens zwischen 9 und 18 Monaten. Zu den Aufgaben eines wedding planners gehören u.a.

Was kostet ein Hochzeitsplaner?

Bei einer Hochzeit mit einem Budget von rund 30.000 liegen die Kosten für den Wedding Planner zwischen 3000 bis 4500. Diese Summe haut euch jetzt vielleicht von den Socken aber die Aufgabe eines professionellen Planers darf nicht unterschätzt werden. Ein guter Planer bezahlt sich quasi von selbst, denn ein Planer kommt selten allein. Nein, ein guter Planer hat ein riesiges Netzwerk um sich. Ein Netzwerk an Profis, die zuverlässig sind. Mit denen er/sie gute Erfahrungen gemacht hat und von denen er/sie weiss, dass man sich auf sie verlassen kann. Gute connections bedeuten oft auch bessere Konditionen. Wenn du als Braut bei einem Dienstleister anfragst, bist du Endverbraucher und wirst vermutlich nur eine einmalige Dienstleistung benötigen. Ein Hochzeitsplaner bucht diese aber regelmässig und bekommt dadurch bessere Preise.

Die 2. Variante wie man mit einem Hochzeitsplaner zusammen arbeiten kann, ist sie/ihn nur Teilbereiche der Hochzeit organisieren zu lassen. Suchst du nur einen Zeremonienmeister am Hochzeitstag musst du zwischen 600 – 1000 rechnen. Hier ist keinerlei Planung inbegriffen sondern nur das Koordinieren am Tag selber.

Die Aufgaben eines Zeremonienmeisters/Tätschmeisters.

Braucht’s einen Hochzeitsplaner?

Das hängt ganz davon ab, wieviel Zeit und Talent du hast. Wie gesagt eine Hochzeit ist im Grunde ein grosses Projekt. Es gehört gut geplant, damit alles rund läuft. Je umfangreicher und komplizierter eine Hochzeit wird, desto mehr lohnt es sich einen Planer zu buchen.

  • Hast du vor Gäste aus dem Ausland einzuladen?
  • Hast du vor an 2 Tagen zu heiraten?
  • Bist du beruflich total eingespannt?
  • Willst du eine destination wedding?
  • Willst du deine Hochzeit geniessen und dich nicht um alles selber kümmern müssen?

Wenn du einige dieser Fragen mit ja beantwortet hast, dann würde ich einen Hochzeitsplaner engagieren. Eines kann ich nach 10 Jahren im Wedding Business wirklich empfehlen: sei ein Gast auf deiner Hochzeit. Das wird vermutlich die teuerste Party deines Lebens, lass die anderen arbeiten und kümmer dich nur darum Spass zu haben und jede Sekunde zu geniessen. Es ist nämlich viel zu schnell wieder vorbei.

No Comments Yet

Comments are closed