Wir stellen vor | My Cake Pops

Von Reisen kann man sich viel mitbringen. Isabella Schenz, in Bangkok geboren und als Flugbegleiterin viel unterwegs, brachte aus Fernost die Liebe zu filigranen Zucker-Dekorationen, aus London die ersten Stücke ihrer umfangreicher Kuchen- und Tortenplatten-Sammlung und aus Amerika die fröhliche Idee der Cake Pops mit.  Nach den ersten zuckersüß bestückten Geburtstagsparties für ihre Tochter und inspiriert von verführerischen Candy Tables, wusste sie:

„Diese frechen Kuchen am Stiel, die sind total meins!“

Um die neu entdeckte Leidenschaft zur Profession zu machen, absolvierte sie zahlreiche Ausbildungen an den wichtigsten Zuckerbäcker-Akademien in Europa und Amerika. Dort, wo in London die königlichen Hochzeitstorten-Bäckerinnen ihr Wissen weiter geben, perfektionierte Isabella das Handwerk der Zucker-Dekorationen und schafft nun mit ihren Cake Pops, Cupcakes und Cookies wahre Kunstwerke. In Amerika ist Cake-Pop-Instructor bereits ein eigener Beruf und Yuki Underwood ist eine der meist Gebuchten ihrer Branche. Aus aller Welt reisen angehende Cake Popperinnen zu ihren Kursen an, eine davon aus Wien: Isabella Schenz. Was ihr mehr Spaß macht, Cake Pops zu produzieren oder in Kursen ihr Wissen weiter zu geben, kann Isabella gar nicht mehr genau sagen.

„Ich liebe es, für meine Kundinnen kreativ zu sein und mir immer wieder etwas Neues einfallen zu lassen. Aber genau so freue ich mich, wenn meine Kursteilnehmerinnen am Ende des Kurses mit strahlenden Augen und einer Palette selbst gemachter Cake Pops nach Hause gehen!“

Isabella Lieblings-Cake-Pop-Sorte sind ein Zungenbrecher: „Cupcake Cake Pops. Das sind Cake Pops in Form von Cupcakes. Wer das drei Mal hintereinander ganz schnell und fehlerfrei aussprechen kann, bekommt einen geschenkt! Ihre kleine Tochter hat sie längst mit ihrer Leidenschaft angesteckt.

„Wenn andere Kinder Gute Nacht Geschichten vorgelesen bekommen, möchte sie noch eine Runde Cake Pop machen! Und in ihrer Puppenküche produziert sie natürlich auch nur Kugeln am Stiel. Aus Plastilin und Play-Doh, und das am laufenden Band.“

Gibt es einen Promi oder einen Anlass für den Isabella gerne einmal Cake Pops machen möchte?

„Ja!“ schwärmt sie „Für Elton John und seinen ‚White Tie & Tiara Ball’! Ich liebe solche opulenten Events! Und dafür einmal den Candy Table auszustatten, das wäre das non plus ultra meines ‚süßen’ Lebens!“

Mehr zu Isabella’s My Cake Pops findet ihr hier.

Hochzeitumdrei-55 Hochzeitumdrei-56 Hochzeitumdrei-57 Hochzeitumdrei-58