Heiraten in Dirndl und Lederhosen – echt steirisch guat

Juliana & Hanno begleite ich nun seit 3 Jahren. Wir haben uns 2016 auf einer Hochzeitsmesse kennengelernt und im Januar 2017 habe ich ihr Verlobungsshooting in Oxford fotografiert. 2018 stand dann endlich die kirchliche Trauung am Programm. Heiraten in Dirndl und  Lederhosen. Echt steirisch. Echt guat.

Der Tag beginnt mit einem Nieselregen, der sich laut Wettervorhersage aber bis zur Trauung verziehen soll. Ich habe Vertrauen und warte ab. Es wird schlimmer, nässer und immer kälter. Mein Vertrauen nimmt ab. Noch dazu habe ich eine Panne, warte auf den Pannendienst, der kommt wegen des Schlechtwetters sehr spät, weil ich anscheinend nicht die einzige mit Problemen bin. Ich werde nervös. Was tun? Der Braut Bescheid sagen oder abwarten und Tee trinken. Ok, ich hab den Bräutigam angerufen. Der nimmt das Ganze gelassener. Ich komme um Punkt 15h an und die Braut ist – Gott sei Dank noch nicht da. Selber verspätet. Glück gehabt.

Nach der Trauung hört es endlich zu regnen auf. Jetzt regnet es nur noch Konfetti. Juhu!

Das Hochzeitsdirndl feiert ein Comeback

Das Brautdirndl von Lena Hoschek hat es Juliana schon zu Beginn angetan. 2016 sagte sie mir schon, dass sie in diesem Dirndl zum Altar schreiten will. Gesagt! Getan. Der Traum aus Seide mit den perfekt abgestimmten Schuhen und dem Brautstrauss in denselben pudrigen Blautönen, vervollständigen das Brautoutfit.

Die Brautschuhe von Harriet Wilde

Während die Gesellschaft ihre Gläschen austrinkt, fahre ich schon mal vor zur Wippl’s Hofbergstubn, um den Saal noch unberührt vorzufinden. Der Blumenschmuck von Blumen Engele ist in zarten Blautönen und zieht sich durch die gesamte Hochzeit durch.

DIY Idee: Sitzplan zum Selbermachen

Das Brautpaar hat die Tische nach von ihnen besuchten Locations benannt und damit eine kleine Weltkarte als Sitzplan erstellt.

Warum Gruppenfotos bei Hochzeiten oft so langweilig sind?

Gruppenfotos sind nicht bloss nebeneinander gestellte Hochzeitsgäste! Nein, Gruppenfotos sollen nicht langweilig und statisch sein. Sie sollen Spass machen! Ganz am Anfang meiner Karriere zur Hochzeitsfotografin habe ich – so wie ich es in der Schule gelernt habe ;) – klassische Gruppenfotos gemacht. Brav aufgestellt die Leute. Die haben das Ganze klaglos über sich ergehen lassen. Keinem hat’s weh getan aber Spass war’s bestimmt auch keiner. Nach 2 Saisonen hab ich mir gedacht: Wie ÖD? Das machst du so nicht mehr! Seitdem veranstalte ich die lustigsten Spiele mit meinen Hochzeitspaaren und ihren Freunden. Muntere Gäste zu all möglichem Schabernack auf!

Das macht Spass!

Manchmal tut’s auch ein Bild vom Bild. Hauptsache nicht 08/15. #thinkoutsidethebox

Brautpaarshooting in Riegersburg

Am Abend drehten wir noch schnell eine Runde durch Riegersburg.

 

No Comments Yet

Comments are closed

Alternative Brautmode?

Bleib dran an den neuesten Brautmodetrends. Meld dich an.

 

NO Spam! Guranteed!

DANKE!

Wir hassen Spam und versprechen Dir nur die coolsten Trends zu senden.