Heute gibt’s ein paar Worte zur Hochzeitsetikette. Es geht mal wieder um’s liebe Geld.

Muss ich meinem Hochzeitsdienstleister ein Trinkgeld geben?

Viele Personen kümmern sich an eurem Hochzeitstag um euer Wohl. All diese Helferlein machen euren Hochzeitstag für euch und eure Gäste unvergesslich. Eine kleine Anerkennung haben sicher alle verdient. Anders als in den USA, muss bei uns keiner nur vom Trinkgeld allein leben. Daher wird es in den meisten Fällen auch nicht erwartet. Was aber nicht heissen soll, dass sich nicht ein jeder Dienstleister über ein Trinkgeld freuen würde.

Gute Alternativen zu Trinkgeld

Viel wertvoller als Geld ist jedoch eine Weiterempfehlung. Jeder Dienstleister freut sich über einen Folgeauftrag über Mundpropaganda. Also verbreitet die frohe Botschaft, wenn ihr zufrieden mit dem Service wart.

Wer mit seinem Dienstleister ein engeres Verhältnis pflegt, kann auch ein Geschenk überreichen.

Oder eine persönliche Dankeskarte nach der Hochzeitsfeier mit ein paar netten Worten versenden. So schöne Post erhalten wir doch alle gerne, oder? Wer mag, legt dazu vielleicht noch 1 bis 2 Fotos vom Fest bei.

Last but not least: für die meisten Dienstleister mehr wert als GOLD: eine ehrliche Google oder Facebook Review.

Trinkgeld JA, aber wieviel?

Euch bleibt überlassen, ob ihr einen festen Betrag von CHF XY geben wollt oder einen gewissen Prozentsatz der Gesamtrechnung. Manche sagen, es sollten so ca. 10% sein oder CHF 40 pro Servicekraft – abhängig von Arbeitsdauer- und Aufwand.

Vorbereite, beschriftete Umschläge erleichtern euch die Vorbereitung am Tag davor. Eure Trauzeugen oder Eltern können das Verteilen dann übernehmen.

Oder noch besser wird vor Ort unter den Hochzeitsgästen eine kleine Schüssel oder Box für das Trinkgeld herum gereicht. So kann jeder Gast nach seinem Ermessen die Leistung des Servicepersonals würdigen und das Brautpaar muss das Trinkgeld nicht alleine bestreiten. Diese Art und Weise kann auch das Servicepersonal anspornen alle Gäste, und nicht nur das Brautpaar, zufrieden zu stellen. Bitte kommuniziert es allerdings im Voraus an Gäste und Servicepersonal.

Viele Grüsse.

Eure Anna

Du suchst weitere hilfreiche Tipps, dann schau dich in meiner Artikelgalerie um.

 

 

No Comments Yet

Comments are closed