Wir stellen vor | Atelier Brautzauber

PIX_6538 Wir haben letztes Jahr eine wunderschöne Hochzeit mit Manuela Wieser von atelier brautzauber am Längssee in Kärnten gehabt und freuen uns sie heute vorstellen zu dürfen. Manuela hat einen großen Vorteil mit ihrem Standpunkt. Er ist einfach filmreif schön. Wörthersee – Velden – Pörtschach, dieses bezaubernde Stückchen Erde kennen viele nur aus den hunderten Filmen, die hier gedreht wurden. Und genau an diesem türkisblauen See möchten Paare ihre Liebe offiziell besiegeln und mit einem exclusiven Fest krönen.

Von private Villen bis zu mondänen Schlössern – an außergewöhnlichen Locations fehlt es in Kärnten nicht. Hier kann man sich in einer Jugendstilvilla, einem alten Bootshaus, einem Zitronengarten, einem Schloss am Wörthersee, einem romantischen Pavillon oder direkt am Steg des Sees trauen lassen. Anschließend in traumhafter Kulisse eine Motorbootfahrt mit „High-Tea“ am See zelebrieren und abends unter Sternenhimmel und dem Rauschen des Wörthersees das Wedding-Dinner im Kerzenschein genießen! Herz was willst du mehr?

Wedding 14.09-0485

Manuela erzählt uns von ihren vielen ausländischen Kunden, die nicht nur aus den USA ins wunderschöne Kärnten reisen, sondern auch immer häufiger aus dem Orient & Asien kommen. Da gibt es dann schon viel zu organisieren: Da heißt es Flüge zu buchen, Zimmer zu reservieren und natürlich ein unvergessliches Weddingweekend für alle mit vielen Highlights zusammenzustellen. Daß hier die Vorarbeit oft ein bis eineinhalb Jahre in Anspruch nimmt, erklärt sich von selbst und deshalb sollte man früh genug seinen Wedding Planner buchen.

082_IR_5179 Wedding 14.09-0849

Wir haben Manuela noch nach ihrer Trendvorschau für 2014 gefragt:

„Jetzt wird in Sachen Deko, Farben und Formen eher geklotzt als gekleckert. Es gibt viel von vielen Dingen, dezente Zurückhaltung ist nicht mehr so gefragt. Jetzt gibt es viel Farbe, viel Volumen, viele Blumen – dabei ist allerdings wichtig, dass alles immer noch schick aussieht. Wenn man in Sachen Stil von Trends sprechen will, sind Vintage und 50er Jahre immer noch ganz vorne mit dabei. Es wird allerdings etwas schicker und Shabby Chic steht nicht mehr so stark im Vordergrund.“