Alle wollen ein aussergewöhnliches Hochzeitsfest, oder? Schliesslich sollen sich auch die Hochzeitsgäste an euer Fest der Liebe erinnern. Also, was ist zu tun? Mit diesen fünf Hochzeitsideen sorgt ihr für Leuchten in den Augen eurer Gäste.

Hochzeitswegweiser

Hilfreich für alle orientierungslosen Gäste, bei einem grossen Gelände, verwirrenden Hotelgängen oder Lokalitätenwechsel (Trauung im Garten, Wechsel zum Bankett).

Das können schön beschriftete Holzschilder, Luftballons, Hängeschilder, Aufsteller oder Staffeleien mit Schildern sein. Macht euch vorher Gedanken, wo diese angebracht werden sollen (markante Punkte, Ecken) bzw. dürfen. Bauftragt damit eine Person, die schon vor Ort war. Was vorher aufgestellt/angebracht wurde, muss anschliessend auch wieder entsorgt/weggebracht/abmontiert werden. Nein, nicht das gestresste Service Personal von der Lokalität.

Beauty & Erste-Hilfe-Set

Ein Hingucker auf den Toiletten. Zwei liebevoll hergerichtete Körbchen für Männlein und Weiblein machen allen eine Freude.

Man kann diese mit folgenden Inhalten füllen: neutrale Deodorants, Blasen-/ Pflaster, Haargel/Haarspray, Fusselrollen, Handcremes, Notfall-Strumpfhosen in verschiedenen Grössen, Express Fleckenstifte, Taschentüchern, kleine Alkoholshots wie Feiglinge, Haarbürsten, Nagelfeilen, Kaugummis, Kopfschmerztabletten, Handdesinfektionsgel,  je nach dem: Sonnencreme, Anti-Mücken-Sprays und für speziell für Babys: Windeln in verschiedenen Grössen, Feuchttücher, Schnuller, Lätzchen, kleines Spielzeug, Gläschen mit Babybrei und eine Wickelunterlage, wenn nicht vorhanden, sorgen bei den Mamis für ein Strahlen im Gesicht.

Damit eure Gäste wissen, dass sie sich aus eurem Notfallset bedienen dürfen, eignet sich dazu ein schönes Schild nebendran.

Gästebuch

Damit ihr nach der grossartigen Party noch wisst, wer alles von euren Gästen da war, bietet sich ein Gästebuch an. Die Gäste haben die Gelegenheit euch ein paar schöne Worte, Wünsche oder Gedanken mit auf dem Weg zu geben – am besten noch vor der Party und dem übermässigen Alkoholkonsum. ;)

Ich empfehle hier einen Gast zu beauftragen, der darüber etwas den Überblick behält, so dass sich alle eintragen und je nach Kreativität etwas Anleitung gibt.

Kündigt in den Einladungskarten an, dass die Gäste etwas schreiben dürfen oder einen Beitrag zum Gästebuch mitbringen sollen. Auch wenn es einige sicherlich vergessen, manche machen es dafür umso lieber.

Es bietet sich an, zum Beispiel beim Eingang in den Bankettsaal einen Tisch mit Sitzgelegenheit herzurichten. Ein Ort, an dem man immer wieder vorbei geht im Laufe des Tages oder Abends.

Es gibt Gästebücher mit leeren Seiten, vorgedruckte Versionen mit lustigen Fragen; man kann Polaroid Fotos einkleben, auf einer Leinwand Fingerabdrücke hinterlassen, auf Holz-Herzen Wünsche notieren für ein Wünscheglas, eine Kussmund-Leinwand kreieren und so viel mehr.

Das Internet bietet euch so wahnsinnig viel Inspiration, denkt aber auch an eure Gäste und wie «willig» diese sind, mitzumachen. So toll das alles im Internet ausschaut: wenn eure Gäste sowieso keine Lust darauf haben und so ein «Schnick Schnack» generell ablehnen, gebt dafür kein Geld aus. Es lohnt sich nicht.

Viel Spass beim Lesen des Gästebuchs hinterher!

Verpflegung

Stellt euch vor, eure Gäste kommen mit dem extra gemieteten Bus zu eurer Feierlokalität. Die Fahrt dauert ewig und draussen sind es über 30 Grad. Es gibt kein Wasser und die Klimaanlage im Bus streikt. Die hübschen Kleider sind, endlich angekommen, verschwitzt, die Oma hat Kreislaufprobleme aufgrund der Hitze und und und. Ein gelungener Start, noch bevor es richtig los geht – oder?!

Ihr könnt Abhilfe schaffen in dem ihr jedem Gast vor Beginn der Busfahrt oder der Trauung im Freien eine Flasche Wasser, ein kühles Bier, einen Fächer, etwas Zucker (keine Schokolade im Sommer), Sonnenbrillen, Sonnencremes, kühlende Sprays, etc. anbietet. All das lässt sich wunderbar personalisieren für euren Hochzeitstag und auch für Winterhochzeiten umsetzen.

Wenn wir schon bei Süssigkeiten sind… Eine gefüllte, vielfältige Candy Bar lässt jedes Herz höherschlagen. Diese ist modern und flexibel. Der Renner sind natürlich Cupcakes, Lollies, Kekse, Pralinen, Petits Fours, Gummibärchen, Cake Pops und vielen weitere Leckereien. Für eine Sommerhochzeit bietet sich an, diese mit Früchten oder Joghurts zu befüllen. Es muss nicht immer süss sein. Es gibt diese Variante auch mit salzigen Kleinigkeiten – eine «Salty Bar» also.

Für die Männer ist noch eine Whiskey- /Gin-Bar oder Zigarren-Bar interessant. Je nach Gusto eurer Gäste, Räumlichkeit und Budget.

Persönliche Botschaften

Die Hochzeitsstimmung fängt schon für die Gäste beim Check-In im Hotel am Abend vorher an. Nützt diese Gelegenheit für ein kleines Willkommensgeschenk auf den Hotelzimmern. Das kann eine hübsche Notiz sein mit Ablaufplan für den Hochzeitstag, ein Hangover-Kit nach der feucht-fröhlichen Party, ein Schoggi-Herz als Aufmerksamkeit, Türanhänger für Langschläfer und viel mehr.

Nachdem euer Sitzplan fix ist, freut sich jeder über ein Gastgeschenk mit Namen am Sitzplatz. Auch hier ist eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ein «Schön, dass du da bist, Karolin!» kommt sicher gut an. Aufwändig, aber von Herzen: Glückskekse mit einer persönlichen Botschaft.

Eure Gäste kennen sich untereinander nicht? Dann sind Buttons zur Hochzeit als eine Art Namensschild für die (wichtigen) Gäste ideal. Schreibt kurz dazu, in welcher Beziehung ihr zu dem Gast steht und bietet damit einen guten Start für ein Gespräch. Tipp: Statt Nadeln (Löcher in der Festtagsgarderobe sind blöd) wählt besser Magnete oder Clips zum Befestigen.

Ich wünsche euch viel Spass.

Eure Anna

No Comments Yet

Comments are closed