Es ist ein winterlicher Montagmorgen, als sich die schwere Glastür zum Atelier öffnet. Mitten in einer ehemaligen Weberei aus dem Jahr 1900 befinden sich Sitz und Manufaktur des jungen Unternehmens NALA bridal couture. Daniela Cieplik, Gründerin und Inhaberin, bittet herein und begrüsst mich herzlich:

“Schön, dass du da bist“.

Das Entrée zeigt ausgewählte Schmuckstücke, Accessoires und liebevoll arrangierte Brautkleidmodelle, die von alten Wandfresken gerahmt werden. Es wird auf den ersten Blick klar, dass hier Zauberhaftes geschieht. Das Ensemble bildet einen harmonischen Kontrast zu dem minimalistischen Charme der alten Fabrikräume. Ein Ort, der in exklusiver Atmosphäre zum Verweilen und Träumen einlädt.

„Nala, das bedeutet „die Königin“ und ist ausserdem der Name meiner kleinen Tochter!“ erklärt Daniela mit leuchtenden Augen. Die bezaubernde junge Frau ist Herz und Kopf des Labels. Ihr Weg zur Mode beginnt mit dem eigenen Brautkleid: „Eine Schnapsidee, Unwissenheit!“, sagt sie mit gewinnendem Lachen, „ich hatte keine Ahnung was es eigentlich bedeutet, ein Kleid von Anfang bis Ende zu fertigen!“ Und doch, aus dieser anfänglichen Nonchalance entstehen heute einzigartige Traumroben. Die Liebe führt sie ins idyllische Schwabenländle, dort beginnt sie das Studium zur Modedesignerin und Maßschneiderin.

Nicht die Kreativität der Anderen verwalten, sondern selbst schöpferisch tätig werden. Das war meine Motivation um mein Unternehmen zu gründen. – Daniela

Ein Brautkleid einzigartig wie du selbst

Unvergessliche Erinnerungsstücke schaffen will sie heute mit der Braut, von der ersten Skizze bis zum letzten Nadelstich gemeinsam ausprobieren, perfektionieren, lachen und die besondere Zeit der Suche nach dem Traumkleid zu einem Erlebnis machen. Dabei stehen die Wünsche und Ideen der Braut immer im Vordergrund. Feine Details wie eine Entwurfsmappe mit handgezeichneten Entwürfen und Materialproben runden das Konzept ab.

Leichtigkeit, Natürlichkeit und stilvolle Eleganz beschreiben die Seele der Brautkleider von NALA bridal couture, eingefangen in feminin geschnittenen Silhouetten, hochwertigster Schneiderkunst und edlen Stoffen sowie erlesene Seide, zarte Spitze und auf Wunsch exklusiv gefertigte Stickereien.

Dabei legt das Label grossen Wert auf den respektvollen Umgang mit den kostbaren Materialien. Selbstredend kommt ein Grossteil der Rohstoffe aus fairen und nachhaltigen Quellen. Ob Kollektionskleid oder individuelles Einzelstück, jedes Kleid wird mit grosser Leidenschaft zur Perfektion und viel Liebe zum Detail im eigenen Atelier handgefertigt.

Die Designerin hat ihre Handschrift gefunden und steht mit NALA bridal couture für exklusive Kreationen aus Deutschland par excellence.

 

Fotografie: Daniela Reske Fotografie
Text: Joana Radunz

No Comments Yet

Comments are closed