Elegante Sommerhochzeit auf Schloss Thun by Andrea Rufener

Der Schlossberg in Thun ist etwas ganz besonderes für Géraldine und Yves. Nicht nur, dass sie dort ihr erstes Date hatten, nein auch den Heiratsantrag hat Yves seiner Géraldine am 10. Jahrestag dort gemacht. Und nun wird genau ein Jahr später aus dem 11. Jahrestag der 1. Hochzeitstag.

Heiraten in der Schweiz – Schloss Thun

Es gab kein eigentliches Hochzeitsthema per se. Es sollte eine modern-elegante Hochzeit in weiss, violett und silber werden. Die Trauung fand in der Stadtkirche Thun statt und das bei herrlichem Kaiserwetter.

Die Perlen stammen von Géraldine’s Urgrossmutter. Sie wurden von Andrea Aeschlimann neu verarbeitet und sind die perfekte Ergänzung des Brautoutfits.

Die Braut und ihr Brautkleid

Géraldine hat mal im Fernsehen ein Kleid gesehen, das eine abnehmbare Schleppe hatte. Sowas musste es werden. Die Suche nach dem perfekten Brautkleid nahm ihren Lauf. Letztendlich wurde sie bei Anna Lombardi in Muri bei Bern fündig. Und wieder wurde das Klischée erfüllt, dass man nicht so heiratet, wie man zuerst gedacht hat. Die Erwartung Vorstellung bei bestimmt vielen Gästen, da war sich Géraldine sicher, wäre ein pompöses Prinzessinenkleid gewesen.

Getting ready – Braut & Bräutigam

Mein Tipp: nehmt euch immer genug Zeit für eure Getting Ready Shots. Es ist die einzige Zeit am Tag wo ihr nicht umzingelt seid von Gästen und euch nur auf ein paar wichtige Menschen konzentrieren könnt. Ob Eltern, Geschwister oder beste Freunde, stosst noch einmal mit einem Gläschen Prosecco an, umarmt die beste Freundin und falls ihr ein First Look geplant habt, dann lasst euch erst recht Zeit!

Hochzeit selber planen

Hochzeit selber planen ist keine Kleinigkeit. Ich denke das unterschätzen noch immer viel zu viele Paare. Géraldine und Yves haben es mit Humor genommen, wenn es too much wurde.Was sie besonders amüsierte, erzählen sie uns hier:

Wenn Géraldine verzweifelt den ganzen Abend lang Songtexte übersetzte, um sicher zu gehen, dass die Lieder alle „trauungstauglich“ und nicht nur schön zum anhören waren. – Yves

Oder wenn Yves einen leichten Bastelkoller entwickelte. – Géraldine

Auf alle Fälle waren sie immer froh, wenn etwas fertig in einer Kiste verpackt wurde oder etwas auf der To-do-Liste abgehackt werden konnte. Dann war die Erleichterung kurz da, naja nur bis sie wieder die Sachen sahen, welche noch zu erledigen waren. C’est la vie!

Géraldine’s Highlight:

Ich habe eindeutig mehrere. Der Einzug in die Kirche mit meinem Vater und als ich dabei Yves das erste Mal gesehen habe. Während der Trauung die wunderbaren Worte von Yves bei unserem selbstgeschriebenen Ehegelübte und die tolle Musik. Beim Hochzeitstanz, wo Wunderkerzen um uns brannten.

Yves‘ Highlights:

Den Moment als Géraldine in die Kirche kam, war herausragend, diesen werde ich nie mehr vergessen. Da kamen auch Emotionen wie ich sie von mir nicht kannte. 😊 Der ganze Tag war ein einziges grosses Highlight, angefangen beim perfekten Wetter bis zum Abschlussdrink an der Bar, morgens um 5.

Welchen Tipp habt ihr an planende Brautpaare?

Mit der Planung genug früh anfangen, damit man am Schluss nicht einen allzu grossen Stress hat. Auf die Wünsche des Partners eingehen und für die Frauen, auch mal einen Gang zurückschalten und die Hilfe von lieben Freunden annehmen.

Fotografie Andrea Rufener Photography

Blumen Blütenfest

Hair & Makeup Artist Haargalerie Thun

Papeterie Atelier Margrit Thun

Trauringe Zigerli & Iff Bern & Brautschmuck Goldschmiede Aeschlimann Thun

Maniküre Shinebright

Wimpern Syvlie Küng

Strumpfband Nadelspitze

Candy Bar Sandra Wenger

Holzschild Kirche Anja Hochueli

Oldtimer André Burri

Band Kirche Triad

 

No Comments Yet

Comments are closed

Bist du auch ein Wedding Junkie?

Verpasse keines unserer INSTABRÄUTE MEETUPS, Fashion Trend updates u.v.m.

 

NO Spam! Guranteed!

DANKE!

Wir hassen Spam und versprechen Dir nur die coolsten Hochzeitstrends zu senden.