Kisui Brautmode aus Berlin

Heute ist es besonders trendy im Two-Piece zu heiraten. Gerade 2018 haben wir tolle Labels entdeckt, die den Hosenanzug wie Top & Rock wunderbar umgesetzt haben. Aber das war nicht immer so. Kisui hat da eine Vorreiterrolle übernommen und durch moderne Rock und Top Kombinationen mit dem gewissen lässigen Look Bräute viel früher begeistert. Auch ein ganz grosser Trend zur Zeit: Pullover wurden von Kisui in die Hochzeitswelt salonfähig gemacht.

Ja, wir wurden von grossen Labels und Fachhändlern oft belächelt aber inzwischen gibt es viele Geschäfte, die sich auf diesen modernen Stil spezialisiert haben. Und mit ihrem Erfolg geben sie uns gewissermassen recht. – Kerstin Karges, Kisui

Kisui Brautmode made in Germany

Hinter Kisui steht Kerstin Karges. Sie gründet das Label 2007 und begeistert Moderedakteure genauso wie Brautsalons, die ihren modebewussten Bräuten gerne etwas anderes als Prinzessinnenträume und Puffärmel anbieten möchten. Bereits die erste Kollektion sorgt für Aufregung.

2013 stellt Kisui Berlin zum ersten Mal Top-Rock Variationen für die Braut vor. 2014 folgt der nächste Coup mit dem Pullover zum Brautkleid und seitdem gibt es kein Zurück. Dieser Mut und das gewisse Gespür zu wissen, was ein neuer Trend werden könnte, bilden die Basis für die lässige und moderne Eleganz der Kleider von Kerstin Karges.

OUI Kollektion 2018 Kisui Brautmode aus Berlin

Die Oui Kollektion ist durch das Liebespaar Jane Birkin und Serge Gainsbourg inspiriert. Die beiden haben mit ihrem Stil ein ganzes Jahrzehnt geprägt. Es spiegelt sich eine Leichtigkeit und Lässigkeit wider. Die Oui Kollektion zeichnet sich durch fliessende Stoffe, feine Spitze und eine romantische Schnittführung aus. Mir gefallen vorallem die verführerischen Rückenansichten. Perfekte Kleider für eine sommerliche Hochzeit im Freien.

Ich muss noch einmal betonen, dass die Kleider alle made in Germany sind. In der heutigen Zeit weiss man nicht mehr so richtig wo die Wertschöpfung liegt und auch viele der grossen Brautmodendesigner lassen in Niedriglohnländern produzieren. Das ist aber ein anderes Thema. Ich finde es umso grossartiger, wenn es mutige kreative Köpfe gibt, die die Regeln einfach für sich neu erfinden und sagen: geht nicht, gibt’s nicht. Kisui Berlin ist das einzige Designer Label, das weit über Deutschlands Grenzen bekannt ist und über ein Händlernetzwerk in Paris, London, Mailand, Yokohama und vielen weiteren verfügt. Mittlerweile ist der Betrieb derart gewachsen, dass drei Produktionsbetriebe sowie 7 Angestellte fleissig arbeiten, um hunderte von Bräuten in aller Welt jedes Jahr aufs Neue glücklich zu machen.

Raffinierte Rückenausschnitte lassen tief blicken. Hier meine Lieblingsteile.

Ich freue mich schon auf meine eigene Kisui Braut!

Fotos Rebecca von Rehn