Barcelona Bridal Fashion Week 2018

Ich war noch nie „beruflich“ auf einer Fashion Week. 2012 durfte ich als Fotograf die Modenschau der grössten arabischen Hochzeitsmesse in Dubai fotografieren und das war ein Spass aber ich war noch nie first row als Blogger dabei. Ich darf euch hier meine Erfahrungen und Erlebnisse als Newcomer erzählen.

TAG 1 ZRH – BCN

Tagwache bereits um 4.30!! Ich bin ein Morgenmensch aber das ist sogar für mich eine kleine Challenge aber schliesslich will ich mich in der Früh nicht hetzen also raus aus den Federn. Ein kleines Ründchen Yoga mit dehnen und strecken und ab geht’s zum Airport. In der Früh ist der Zug schon erstaunlich gut besetzt. Wohin die Leute wohl alle hinwollen. Tja diese Antwort wurde mir am Gate gleich beantwortet: scheinbar wollen alle nach Barcelona, denn unser Flieger war fully booked. Na toll, wieder mal eingequetscht mit Passagieren, die es noch immer nicht gelernt haben, dass es nicht cool ist die halbe Parfumflasche in der Früh zu leeren. Naja,  zum Glück dauert der Flug nicht lange. Ein Gipfeli und 2 Glas Wasser später landen wir auch schon bei strahlendem Sonnenschein und lauen 18 Grad um 8h50 in der Früh.

Der erste Weg führt in den Press Room, um meine Akkreditierung als Blogger zu holen. Die Messehallen sind in verschiedene Sektoren eingeteilt und nur mit jeweiligem Pass kommt man zum Beispiel ins Backstage, in den VIP Bereich etc.

In den Pausen zwischen den Modenschauen wird am Klavier geklimpert bzw werden Tonnen an Magazinen verteilt. Der Ständer mit allen Publikationen ist in der Früh als ich ankomme voll gestapelt und ich mache keine Anstalten mich mit 8kg Zeitschriften zu bepacken und die dann den ganzen Tag rumzuschleppen. Anfängerfehler wie sich heraus stellt, denn nach der ersten Show wird der Stand überfallen und sieht nach nur 2 Runden Frauenattacke traurig leer aus. Hab dann doch noch am 2. Tag ein paar Exemplare ergattern können.

Die erste Fashion Show, die ich zu sehen bekomme ist von Sophie et Voilà. Einer von 2 Gründen, warum ich überhaupt zur BBFW18 gekommen bin. Muss ich wirklich gestehen. Ihre Brautkollektion seht ihr in diesem Artikel. Sie war wirklich „something“. Fabelhaft anders. Ich hoffe viele Schweizer Bräute werden sich trauen diese Brand zu entdecken.

Verstärkung traf dann auch am Nachmittag ein. Gemeinsam mit Chefredakteurin Marilena Maiullari von Swiss Wedding und Patricia von Hochzeitswahn hatten wir im Backstage Bereich auch ein bisschen Foto Fun.

Karin Krizek von Fine Dress in Wien entführte mich schliesslich noch zu einer Mini Sightseeing Tour in die Altstadt. Als eingefleischter Barcelona Fan und regelmässiger Kunde der BBFW kennt sie die Stadt und alle guten Hotspots und Shops….

UND Gelaterias!!

Plaça Reial im Altstadtkern Barri Gòtic.

Gala Modenschau von YOLANCRIS

Tag 2 war das Highlight für mich und darauf hab ich mich schon Wochen lang gefreut: Es war der Tag der Gala Fashion Show von YolanCris! Die Avinguda de la Reine Cristina wurde dafür 2 Tage lang gesperrt. Das verrät euch vielleicht ein wenig den Umfang der Show. Darüber werde ich übrigens in einem eigenen Artikel berichten.

Nach der fulminanten Fashion Show, die im übrigen eine Stunde dauert, treffen wir wieder zufällig Patricia von Hochzeitswahn und entschliessen uns kurzfristig gemeinsam essen zu gehen. Wenn du von einer Show zur anderen rennst und überall nur Häppchen und Fingerfood zum essen bekommst, ist das zwar nett und du kommst dir vor als wärst du im Jetset Life gelandet aber Hunger hast du immer. Und so geschah es, dass wir uns auf der Placa Espanya um 22h30 brav in einer Schlange beim Italiener anstellten, um eine sagenhaft fantastische Pizza zu bekommen. So spät hab ich noch nie gegessen. Es war bereits 23.30, als wir das Essen bekamen!!

Viva la dolce vita!

Was wir danach anstellten, das bleibt unter uns 4. Sagen wir so, wir hängen unsere Dayjobs für eine Karaoke Karriere noch nicht auf den Nagel. Mehr bekommt ihr von mir nicht zu hören ;)

Barcelona Bridal Fashion Week Messetage eröffnet!

Am Freitag dem 27. April war die Messe dann für die Öffentlichkeit zugänglich und die hochzeitsverrückten Besucher strömten schon in der Früh durch die Türen.

Ich wurde von Belén Barbero von Beba’s Closet eingeladen und sie hat mich auf ihrem Stand begrüsst und mir mehr über ihre 2019 Kollektion erzählt. Darüber werde ich demnächst einen eigenen Artikel bringen. #staytuned

Ein Selfie mit Designerin Sofía Arribas von Sophie et Voilà.

…und auch mit Jungdesignerin Laura Riera.

Ich muss gestehen das Personal von Reem Acra war sehr arrogant und recht unfreundlich. Vielleicht schon zu abgehoben für den normalen Messebetrieb. Don’t know. Ich blieb nicht lange. Dafür war es bei Julia Kontogruni umso netter. Die pompösesen Brautkleider mit viel Blingbling und Prinzessinnenschleppen lernt ihr hier kennen.

Ausgesprochen schöne Brautdessous hab ich bei Ivette Bridal entdeckt. Ihr wisst wie lange ich schon nach schöner Boudoir Unterwäsche suche und die exquisiten Stücke der Brautkollektion sind wirklich zum Verlieben. Es gibt extravagante wie auch alltagsfähige Dessous.

Der Backstagebereich auf einer Fashion Week ist das Herzstück einer jeden Modenschau. This is where the magic happens. Wenn dann alles vorbei ist, sieht es ziemlich trostlos und verlassen aus.

Das war nur ein kleiner Einblick in meine allererste Fashion Week. Eine Bridal Fashion Week noch dazu. Es war ein grossartiges Erlebnis und ich weiss ich bin nächstes Jahr wieder dabei. Es ist eine tolle Gelegenheit Designer persönlich kennenzulernen, Newcomer zu entdecken, sich mit Bloggern aus der ganzen Welt auszutauschen. Alles in allem eine eindrucksreiche Woche. Das muss ich jetzt alles erst mal verarbeiten.

Viel Spass beim durchstöbern der Brautkollektionen 2019, die ich aus Barcelona mitgebracht habe. Unter der Kategorie Fashion Week findet ihr alle.

Alles Liebe, Claudia

No Comments Yet

Comments are closed

Liebe Braut!

Wir bringen Dir WEDDING TRENDS & News aus der Schweiz, Österreich & Liechtenstein.

 

NO Spam! Guranteed!

DANKE!

Wir hassen Spam und versprechen Dir nur die coolsten Hochzeitstrends zu senden.