Jetzt ist sie da: Die Save the Date Karte oder sogar schon eine Hochzeitseinladung und du denkst dir blos: Was soll ich anziehen? Ich hab ja gar nichts was dazu passt. Ja, das kennt bestimmt jede Frau. Der Schrank ist voller Klamotten aber nichts zum anziehen. Schon gar nicht etwas was zu dieser Boho, Shabby Chic, Almhochzeit etc …. passen könnte. Kommt euch bekannt vor? Ich spreche aus Erfahrung ;)

Bevor wir über das perfekte Hochzeitsoutfit reden, lasst uns gleich vorweg die NO GO’s aufzählen:

Wedding Know-How: Die wichtigsten Styling-Tipps für Hochzeiten

  1. Weiss in allen Schattierungen bleibt der Braut vorbehalten. Das sollte zwar logisch sein aber sicherheitshalber erwähnen wir es noch einmal und das gleich am Anfang. Niemand stiehlt der Braut die Show. Dieser Tag ist ihr Tag und sie steht im Mittelpunkt. Basta.
  2. Wenn ein Dresscode auf der Hochzeitseinladung erwünscht ist, hat man sich auch daran zu halten. Das Brautpaar hat sich Gedanken dazu gemacht und wünscht sich aus einem bestimmten Grund einen Dresscode. Diesem Wunsch ist eigentlich Folge zu leisten oder man bleibt zu Hause. Simpel!
  3. Schwarz & Rot sofern sie nicht zum Dresscode gehören, sind als Farbe zu meiden. Gemäss der Tradtion ist die Farbe Rot der Schwiegermutter vorbehalten. Rot ist eine beliebte Farbe geworden und oft sind Brautjungfern in dieser Farbe gekleidet.
  4. Nicht zuviel nackte Haut zeigen. Zu kurze Röcke oder zu tiefe Dekoltées sind auf Hochzeiten deplatziert. Das ist ein feierliches Ereignis, ein Familienfest und kein Clubbingevent.
  5. Jeans zur Hochzeit? Nein, eigentlich haben Jeans auf einer Hochzeit, die einen feierlich-festlichen Rahmen hat, nichts verloren. Ausnahme ist, wenn das explizit per Dresscode erwünscht ist oder man weiss, dass die Hochzeit eine locker-lustige Angelegenheit ist und auch die Brautleute nicht pipifein angezogen sind. einer Hochzeit. Lieber zu einem Hosenanzug oder Hose-Bluse Kombi greifen.

du bekommst eine Einladung zu einem Black Tie/White Tie Event. Was aber bedeutet Black Tie überhaupt? Hier gibt’s die Antworten dazu.

Hochzeitsoutfit für eine standesamtliche Trauung

Auch wenn eine zivile Trauung nie den gleichen opulenten Touch haben wird wie eine kirchliche so ist sie sehr wohl auch ein feierliches Ereignis. Letztendlich ist die standesamtliche Trauung die wichtigste, denn das ist die, die rechtlich gültig ist. Da zivile Trauungen meistens von Vormittag bis Nachmittag stattfinden, ist ein Etuikleid eigentlich immer passend. Nicht over oder underdressed, bist du im Etuikleid immer richtig angezogen. Wenn du die Hochzeitsfarbe kennst (Tipp, sieh dir die Einladung an) dann kannst du ja etwas Passendes suchen. Pasteltöne sind nach wie vor die Nummer 1.

  • Etuikleid
  • Kostüm
  • Cocktailkleid
  • Hosenanzug / Jumpsuit

easy-glam-hochzeitsoutfit-barbara-weigand-munich easy-glam-hochzeitsoutfit-barbara-weigand-munich

Eines meiner Lieblingslabels ist von Designerin Barbara Weigand. Ihre Easy Glam Couture Linie ist super vielfältig und kann zu allen möglichen Anlässen getragen werden. Ich trage ihre Röcke sogar zur Arbeit ;) Einer meiner Lieblingsoutfits ist diese Kombi in schimmerndem Türkis und grauem Seidenrock.

Styling-Tipp: Handtasche in der passenden Farbe zum Kleid kombinieren und eventuell einen Schal in einer komplementären Farbe auswählen. Man könnte hier auch noch gleichfärbige Schuhe kombinieren aber das hat mich noch nie so gänzlich überzeugt. Man will ja nicht aussehen, als ob man in einen Farbtopf gefallen ist. Lieber schöne Schuhe, die man auch zu anderen Anlässen tragen kann.

Was ziehe ich zur kirchlichen Hochzeit an?

Hochzeiten werden meist in einem sehr festlichen Rahmen gefeiert. Wie bereits erwähnt sollte man schulterfreie Kleider mit einem Paschminaschal, einer Stola oder einem kurzen Jäckchen bedecken. Bitte auch darauf achten, dass ihr keine zu kurzen Kleider anzieht. Das wirkt billgi und ist unpassend. Wenn in Zweifel: Knielang ist nie falsch.

Kopfbedeckung Ja oder Nein?

Als leidenschaftliche Hutträgerin, gehört für mich zu jedem festlichen Outfit eine Kopfbedeckung dazu. Der Hut rundet deinen Look nicht nur ab sondern bietet dir im Hochsommer auch zusätzlichen Sonnenschutz. Du hast dich für einen Hut oder einen Fascinator entschieden? Super aber wohin damit, wenn man in der Kirche ist? Keine Sorge Damen müssen ihre Kopfdeckung nicht ablegen.

Gibt es gar keinen Dresscode ist erlaubt, was gefällt. Am besten richtet man sich dann an die Location in der die Hochzeit stattfindet. Das gibt meistens ein paar Anhaltspunkte wie die Feier wird.

Falls du die Hochzeitsfarbe kennst, kannst du dich auch daran halten. Das freut das Brautpaar und den Fotografen ;)

Für Trachtenhochzeiten gelten andere Regeln. Die wichtigsten Tipps für den perfekten Dirndl- und Lederhosenauftritt findest du hier.

Suchst du noch einen Hochzeitsfotografen? Hier geht’s zur Hochzeitsbroschüre von Ladies & Lord.

No Comments Yet

Comments are closed