Wie früh muss ich mit der Hochzeitsplanung beginnen?

Ich schreibe diesen Beitrag aus ganz aktuellem Anlass: Ich habe als Traurednerin zum jetzigen Zeitpunkt (August 2018) bereits zwei Anfragen für Zeremonien im Juni 2020 (Zweitausendundzwanzig!). Ist es wirklich nötig, so früh mit der Planung zu beginnen? Wie meistens heisst die Antwort: Kommt darauf an.

Wie früh muss ich mit der Hochzeitsplanung beginnen?

Beliebte Locations sind schnell ausgebucht

In den letzten Monaten und Jahren mache ich die Erfahrung, dass mit der Planung einer «durchschnittlichen» Hochzeit immer früher angefangen wird. Meistens ist der Grund dafür die Wahl der Location: Die besten Hochzeitslocations der Schweiz werden tendenziell immer früher gebucht. So war ein beliebtes Restaurant, in dem ich im April 2018 eine Trauung leiten durfte, tatsächlich für 2019 schon fast komplett reserviert.

Hier geht’s zu einer kleinen aber feinen Auswahl an Hochzeitslocations in der Schweiz, die wir persönlich besucht haben.

Novemberhochzeit an einem Freitag? Check!

Wer sich also in den Kopf gesetzt hat, an einem ganz bestimmten Ort zu heiraten, der plant besser so früh wie möglich. Je bekannter und beliebter eine Location, desto schneller ist sie ausgebucht.

Novemberhochzeit Schloss Laufen Foto by Ladies & Lord

Profitipp: Wer ausserhalb der klassischen Hochzeitssaison von April bis Oktober heiratet, hat es einfacher. Prüft auch die Möglichkeit einer Freitagshochzeit! Diese werden auch in der Schweiz immer beliebter und die Auswahl eurer Dienstleister wird einfacher.

First things first

Datum und Ort müssen für die weitere Planung festgesetzt sein, damit ihr weiter organisieren könnt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich als Traurednerin ebenfalls sehr früh angefragt und gebucht werde. Und zwar ungefähr gleichzeitig wie der Fotograf, der ebenfalls oben auf der Liste stehen sollte. Bucht uns frühzeitig und ihr könnt die Planung für einige Monate auf Eis legen oder euch voller Elan in die schönen Details stürzen wie zum Beispiel ein Fotoshooting für eure Save the Date Karten. ♥

Der frühe Vogel fängt den Wurm

… beziehungsweise seinen Wunsch-Dienstleister. Natürlich findet ihr auch drei Monate vor eurem Termin noch eine Traurednerin, einen Floristen oder Fotografen. Die Suche kann aber mit mehr Aufwand verbunden sein – und eventuell müsst ihr Kompromisse machen. Etwa beim Budget oder der angebotenen Leistung. Ich habe schon einige wunderbare Last-Minute-Hochzeiten begleitet, und ich habe tatsächlich auch dieses Jahr ein Brautpaar, dass sich erst im Februar verlobt hat und trotzdem diesen September heiratet. Da war aber ordentlich Glück im Spiel – und der Hochzeitstag ist ein Freitag.

Wann fange ich denn jetzt an?

Wer eine besondere Location möchte, die grösste Auswahl bei den Dienstleistern will oder sich das Jawort im Ausland gibt: So früh wie möglich, das sind heutzutage im Schnitt 12-18 Monate. Spontane, die ausserhalb der Saison heiraten, keine unverrückbaren Vorstellungen haben und gut mit Überraschungen umgehen können: 3-12 Monate. Wichtig ist nur: Geniesst die Verlobungszeit, habt Spass und bleibt euch selbst!

Findet mehr Info zur Verlobungszeit in unserem Verlobungsguide.

und was ihr über Hochzeitsetikette noch alles wissen müsst.

No Comments Yet

Comments are closed

Bist du auch ein Wedding Junkie?

Verpasse keines unserer INSTABRÄUTE MEETUPS, Fashion Trend updates u.v.m.

 

NO Spam! Guranteed!

DANKE!

Wir hassen Spam und versprechen Dir nur die coolsten Hochzeitstrends zu senden.